ASV-Winterlaufserie gesichert

Spiel des KFC Uerdingen wird verlegt

Gute Nachricht für den ASV Duisburg und tausende Laufsportbegeisterte: Nach dem Einsatz von Oberbürgermeister Sören Link und DuisburgSport beim Deutschen Fußballbund in Frankfurt kann der Auftakt zur Winterlaufserie wie geplant am 26. Januar stattfinden. „Die Winterlaufserie ist eines der herausragenden Ereignisse in der Sportstadt Duisburg. Dass dies auch 2019 der Fall sein wird, ist eine tolle Nachricht – nicht nur für alle Laufbegeisterten“, so Oberbürgermeister Sören Link.

Das Spiel des Drittligisten KFC Uerdingen in der Schauinsland Reisen-Arena gegen die Würzburger Kickers war ausgerechnet für den ersten Tag der traditionellen ASV-Winterlaufserie angesetzt. Durch diese Kollision stand der prestigeträchtige und größte Winterlauf Europas auf der Kippe.

Nun hat der DFB eingelenkt und das Spiel der Uerdinger auf Sonntag, den 27. Januar 2019, verschoben. Der ausrichtende ASV, die Sportstadt Duisburg und 5000 gemeldete Starter fiebern nun dem Start des Klassikers entgegen.

Zufahrten am Kalkweg werden saniert

Alle leidgeprüften Autofahrer im Sportpark Duisburg können sich freuen! Die Zufahrten zur Bezirkssportanlage I und zur Versehrtensportgemeinschaft am Kalkweg 145 sowie zum Hochseilklettergarten und der Bezirkssportanlage II am Kalkweg 153 werden endlich saniert.
Aus den von tiefen Schlaglöchern geprägten Kraterlandschaften werden durch eine Deckenerneuerung in kurzer Zeit wieder komfortabel befahrbare Strecken. DuisburgSport lässt die desolaten Oberflächen komplett abtragen und anschließend neue Asphaltschichten aufbringen.
Dazu werden die Zufahrten ab dem 7. bis voraussichtlich 12. November für alle Nutzer voll gesperrt. Der Parkplatz am Kalkweg steht aber weiterhin zur Verfügung. In dieser Zeit sind die o. g. Sportanlagen nur zu Fuß oder mit dem Rad über andere Wege im Sportpark erreichbar.

Deutschland-Premiere für SportBox in Duisburg

Neues Angebotskonzept wird im Sportpark getestet

Sportangebote im Freien erfreuen sich einer steigenden Nachfrage. Neben Münster und Marburg gehört Duisburg zu bundesweit drei Standorten für die Testphase eines völlig neuen Angebots. Unter dem Slogan „app and move“ bietet das StartUp-Unternehmen SportBox UG ab 1. August auf der Klönnewiese im Sportpark Duisburg Fitness-Equipment zum Verleih aus einem „Spind“ an. Zum Inhalt dieser „SportBox“ gehören klassische Ausrüstungen aus dem Functional Training wie TRX oder Kettlebells, die durch weitere Features ergänzt werden. Ein Training mit dem ausgewählten Equipment war bisher nur in Fitnessstudios oder unter erschwerten Transportbedingungen möglich.

Weiterlesen ...