Hightech-Defibrillatoren für die Bäder

v.l.n.r.:
Frank Schnipper (Geschäftsführer Bremer & Leguil), Jürgen Dietz (Betriebsleiter DuisburgSport) und Jürgen Joachim (Bereichsleiter Bäder DuisburgSport) bei der Übergabe im Hallenbad an der Memelstraße in Neudorf

Der plötzliche Herztod kann überall und jederzeit eintreten.

In den städtischen Schwimmbädern stehen für diesen Notfall lebensrettende Defibrillatoren zur Verfügung. Ein griff- und einsatzbereites Gerät kann Leben retten.

Frank Schnipper, Geschäftsführer der Bremer & Leguil GmbH, hat nun zwei Defibrillatoren der neusten Smart-Generation an den städtischen Badbetreiber DuisburgSport übergeben. „Als Duisburger Unternehmen liegt uns die Sicherheit der Badegäste in unserer Stadt besonders am Herzen. Durch diese beiden hochmodernen Geräte können wir einen sinnvollen Beitrag dazu leisten.“
DuisburgSport-Betriebsleiter Jürgen Dietz bedankt sich für das Engagement des Herstellers von Schmierstoffen, Reinigern und Korrosionsschutz. „Von dieser großzügigen Spende profitieren sowohl die Badegäste als auch unser Personal. Es erzeugt ein gutes Gefühl, für den hoffentlich nie eintretenden Ernstfall gewappnet zu sein.“

Die beiden Defibrillatoren führen den Helfer besonders klar und eindeutig durch die Anwendung. Ihr Bereitschaftsstatus lässt sich über WLAN oder Mobilfunk bequem überwachen. Installiert werden sie in den Hallenbädern an der Memelstraße in Neudorf und am Toeppersee in Rheinhausen.

Infos zu den städtischen Bädern gibt es unter der Bäder-Hotline 0203 – 283 4444.