Ab Samstag, 27.06.2020 dürfen auch die von DuisburgSport betriebenen Freibäder wieder geöffnet werden.

Sowohl das Freibad Homberg als auch das Allwetterbad Walsum öffnen täglich ab 10:00 Uhr und stehen bis 20:00 Uhr für den Badespaß bei hoffentlich schönem Wetter zur Verfügung.
Da der Hallenbadbetrieb noch nicht gestattet ist, darf das Allwetterbad Walsum witterungsunabhängig ausschließlich mit geöffnetem Dach betrieben werden.
DuisburgSport bittet allerdings um Verständnis, dass zur Durchführung des Badebetriebes wegen der Coronapandemie auch bei uns neue und ergänzende Regeln zu beachten sind.
Grundlage dafür ist ein Hygiene-, Infektionsschutz- und Zugangskonzept, das je Bad in Abhängigkeit der örtlichen Gegebenheiten zu erstellen war. Zur Orientierung nachfolgend eine Übersicht über die wesentlichen, für beide Freibäder gleichsam gültigen Vorgaben, um deren Beachtung wir zum Schutz der Gesundheit von uns allen eindringlich bitten!
- Die Anzahl der Badbesucher muss begrenzt werden.
- Die Begrenzung erfolgt durch eingezeichnete „Claims“ auf den Liegeflächen.
- Online-Buchungen/Reservierungen sind nicht möglich. Es gilt, wie im bisher gewohnten Badbetrieb praktiziert, das Verfahren „first come – first serve“.
- Bitte halten Sie möglichst passendes Eintrittsgeld bereit.
- Auch in den Bädern ist die Angabe der Kontaktdaten Pflicht.
- Bitte beachten Sie die Abstandsregeln (auch im Wasser) und denken für Bedarfsfälle auch an Ihre Mund-Nasenschutz-Maske.
- Die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig im Wasser aufhalten dürfen, ist limitiert. Um dieses zu gewährleisten, steht jeweils nur ein zentraler Ein-/Ausstieg zur Verfügung, an dem die Personenzahl erfasst wird.
- Nutzen Sie bitte die verfügbaren Desinfektionsmöglichkeiten.
- Die Nutzung der Rutschen- und Sprunganlagen wird in Abhängigkeit des Badebetriebes möglich sein – jedoch immer nur von einer Person.
- Das Ausleihen von Gegenständen wie z. B. Liegen, Tischtennisschlägern, Poolnudeln, etc. ist NICHT möglich.
Bitte beachten Sie auch die jeweils mittels Ausschilderung kenntlich gemachten badspezifischen Vorgaben. Nur wenn wir uns alle daran halten, leisten wir unseren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie und riskieren nicht die mögliche Einstellung des Badebetriebes!

Herzlichen Dank und viel Spaß im kühlen Nass wünscht das Team von DuisburgSport!

Öffnungszeiten Freibäder ab dem 27.06.2020

Städtische Freibäder öffnen am 27. Juni

Pünktlich zum Ferienbeginn nimmt DuisburgSport am Samstag, 27. Juni, den Betrieb des Allwetterbades in Walsum und des Freibades in Homberg auf. Gleichzeitig steht auch wieder das Schwimmstadion im Sportpark Duisburg für den Vereinssport zur Verfügung. Die städtischen Hallenbäder bleiben zunächst geschlossen. Es ist geplant, diese nach den Ferien wieder zu öffnen, wenn es die Infektionszahlen in Duisburg zulassen.

Weiterlesen ...

Städtische Bäder bleiben geschlossen!

Alle städtischen Bäder bleiben bis auf weiteres in Duisburg geschlossen.

Energetische Dachsanierung im Allwetterbad Walsum abgeschlossen

Eine gute Nachricht für Wasserratten in Walsum: Die umfangreichen Sanierungsarbeiten auf dem Dach des beliebten Allwetterbades an der Scholte-Rahm-Str. 16 sind abgeschlossen.

Im Laufe der Jahre hatte sich Feuchtigkeit in der Dämmung festgesetzt, so dass der Dachaufbau erneuert werden musste. Ermöglicht wurde das Projekt durch das „KInvFG“-Förderprogramm des Bundes. Die Finanzierung erfolgt durch Fördergelder der Kommunalen Investitionsoffensive „KIDU“. So muss sich die Stadt Duisburg mit lediglich zehn Prozent an den Baukosten beteiligen. „So macht das Allwetterbad wieder Spaß. Außerdem sparen wir durch die Dachsanierung noch 15 Prozent Energiekosten ein“, sagt Oberbürgermeister Sören Link. Sportdezernent Dr. Ralf Krumpholz betont einen weiteren positiven Effekt: „Durch den verbesserten Schutz der Bausubstanz ist das Allwetterbad jetzt gut für die Zukunft aufgestellt“.

So wurden 2000 Quadratmeter Dachflächen nach der Energiesparverordnung (EnEV) saniert. Ausgenommen waren die fahrbaren Cabrio-Segmente, die bei schönem Wetter aus dem Hallen- ein Freibad machen.

Dampfsperren und Abdichtungen aus mehreren Folienschichten halten nun wieder Regen und Dampf außen vor. Zusätzlich wurden ein Dutzend Lichtkuppeln erneuert. Vier von ihnen dienen der Entrauchung und können über einen Notfallschalter schnell geöffnet werden. Mit der Installation einer modernen Blitzschutzanlage wurden die Arbeiten nun abgeschlossen.

 

 

Foto: Marc Rüdesheim, stellvertretender Betriebsleiter von DuisburgSport (rechts), informierte Oberbürgermeister Sören Link (links) und Sportdezernent Dr. Ralf Krumpholz vor Ort über das Ergebnis.