Rhein-Ruhr-Bad: Vorübergehend nur Sportbecken geöffnet

Im Hamborner Rhein-Ruhr-Bad ist bis auf weiteres nur das große Sportbecken geöffnet.
Grund sind technische Probleme mit der Wasseraufbereitungsanlage für die anderen Becken.

DuisburgSport bittet um Verständnis und wird über die Freigabe kurzfristig informieren. Bis dahin wird nur ein ermäßigter Eintritt von zwei Euro erhoben.

Hallenbad Toeppersee

Das Hallenbad Toeppersee muss am Samstag, 20.10.2018 und Sonntag, 21.10.2018

wegen Krankheit leider geschlossen bleiben.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Günstiger Herbstferientarif für Kinder im Rhein-Ruhr-Bad

Während der Herbstferien schwimmen Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre im Rhein-Ruhr-Bad an der Kampstraße 2 in Hamborn besonders günstig. DuisburgSport senkt bereits ab Samstag, 13. Oktober bis einschließlich Sonntag, 28. Oktober, von 10 bis 14 Uhr die Preise. Die Karte für vier Stunden Badespaß gibt es dann anstatt für 3,50 Euro für nur zwei Euro.

Ganztägige Schließung: Schwimmer-Stadtmeisterschaften im Hallenbad Toeppersee

Die Stadtmeisterschaften im Schwimmen finden am 15. und 16. September im Hallenbad Toeppersee an der Bergheimer Str. 101 in Rheinhausen statt.

Damit die Sportler freie Bahn für ihre Wettkämpfe haben, werden an beiden Tagen keine öffentlichen Schwimmzeiten für Besucher angeboten.

Der ausrichtende Stadtsportbund und Bäderbetreiber DuisburgSport bitten dafür um Verständnis. Die Teilnehmer würden sich sehr darüber freuen, von zahlreichen Zuschauern angefeuert zu werden.

Städtische Freibäder verzeichnen Rekordbesuch

Die städtischen Freibäder verzeichnen in diesem Sommer bislang einen Rekordbesuch. Die anhaltende Hitzeperiode hat zum Stichtag 24. Juli bereits 74 727 Besucher in Duisburger Freibäder geführt. Das sind über 15 000 mehr, als noch zum gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. „Beständiges Wetter ist für uns das Entscheidende und die dauerhaft hohen Temperaturen laden nun schon seit Wochen zum täglichen Besuch im Freibad ein. Auf unseren Liegewiesen und im Wasser ist aber auch jetzt noch genug Platz für die Duisburgerinnen und Duisburger“, so Marc Rüdesheim, stellvertretender Betriebsleiter von DuisburgSport.

Die sonnigen Aussichten für die kommenden Tage garantieren, dass die Freibäder weiterhin ein heißer Tipp zum Abkühlen bleiben.