Duisburg wird Host Town bei den Special Olympic World Games 2023

Dieses internationale und bunte Fest des Sports wird damit erstmals in Deutschland ausgetragen. Diese neun Tage mit fesselnden und inspirierenden Spielen von Athlet*innen für Athlet*innen sollen auch für mehr Anerkennung und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung beitragen. Die Special Olympics mit mehr als 5 Millionen Athlet*innen in 174 Ländern sind die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und offiziell durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) anerkannt.

Vom 11. Juni bis zum 14. Juni werden Delegationen aus den verschiedensten Regionen der Welt in die Städte, Gemeinden und Landkreise der
Bundesrepublik Deutschland kommen, um vor Ort Land und Leute kennenzulernen. Auch Duisburg wird als Host Town vor dem Wettbewerb
Gäste begrüßen, ihnen Trainingsmöglichkeiten anbieten und natürlich die Highlights der Stadt zeigen. Ein Höhepunkt wird unter anderem der
Fackellauf sein, bei dem das olympische Feuer durch Duisburg getragen wird.

„Duisburg ist definitiv Sportstadt. Ob Groß oder Klein, ob mit oder ohne Handicap, die Duisburgerinnen und Duisburger begeistern sich für "ihren" Sport, viele sind in Sportvereinen aktiv. Daher freue ich mich sehr, dass wir im nächsten Jahr wieder Gastgeber für internationale Athletinnen und Athleten sein werden“, sagt Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg.

Weitere Informationen zu den Special Olympic World Games gibt es im Internet unter www.berlin2023.org.