Duisburger Seifenkisten-Derby 2016: GEBAG Fun Cup und Qualifikationsläufen zur Deutschen- und Europameisterschaft

„Die Organisation war derart gelungen, dass wir auch in diesem Jahr Sponsoren für eine dritte Ausgabe gewinnen konnten“, freut sich Herbert Mettler, Betriebsausschussvorsitzender des städtischen Eigenbetriebes DuisburgSport.

Neuer Premiumsponsor der gesamten Derbys ist nun die GEBAG Duisburg. „Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, das Seifenkistenrennen zu unterstützen“, erklärt Bernd Wortmeyer, Geschäftsführer der städtischen Wohnungsgesellschaft „Es ist uns wichtig, den sportlichen Gedanken – gerade bei jungen Menschen – zu wecken. Und dazu gehört noch so viel mehr: Engagement, Ehrgeiz und der Spaß, etwas im Team zu schaffen und erschaffen.“

Somit wird die neu gefundene und schon jetzt etablierte Strecke vor der Hochofenkulisse von ThyssenKrupp Steel Europe vom 28. bis zum 29. Mai wieder zum Hot Spot der Szene und Schauplatz des GEBAG Fun Cup.

„Nach dem Highlight mit der Deutschen- und Europameisterschaft im letzten Jahr bekräftigt Duisburg damit seinen Anspruch als Hochburg dieses Sports“, betont Stadtdirektor und Sportdezernent Reinhold Spaniel.

Für die Qualifikationsläufe zur Deutschen- und Europameisterschaft haben bisher 59 und für den GEBAG Fun Cup 36 Teilnehmer gemeldet, also insgesamt 95.

„Für Kurzentschlossene stehen drei Solo-Kisten und auch eine Familienkiste für vier Personen zum Ausleihen gegen eine kleine Gebühr bereit“, erläutert DuisburgSport-Betriebsleiter Jürgen Dietz.

Die Rennstrecke befindet sich im Duisburger Norden am Alsumer Berg zwischen Alsumer Steig und Matenastraße. Sie hat das notwendige Gefälle, um rasante Fahrten zu ermöglichen. Wie im letzten Jahr wird wieder von einer hohen und steilen Rampe gestartet. Dadurch erreichen die Piloten Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h.

Der Samstag steht ganz im Zeichen des GEBAG Fun Cup. Ab 8 Uhr beginnen die Anmeldung der Teilnehmer und die technische Abnahme ihrer selbst gebastelten Rennkisten. Bei der individuellen Gestaltung können die Piloten ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Beachtet werden muss dabei allerdings, dass Lenkung und Bremse tadellos funktionieren. Und während der Rennen besteht natürlich generelle Helmpflicht.

Bürgermeister Manfred Osenger feuert um 9:30 Uhr den Startschuss für das erste Duell ab. Das originellste Gefährt wird mit einem Jury-Sonderpreis gewürdigt. Er wird bei der Siegerehrung auf der Strecke direkt nach den Rennen ebenfalls übergeben.

Am Sonntag geht es dann bei den Profis um wichtige Punkte in den Qualifizierungsläufen für die Deutsche- und Europameisterschaft. Ihre Anmeldung und technische Abnahme beginnen bereits um 7:30 Uhr, die ersten Kisten rollen ab 10 Uhr.

Am Zielbereich gibt es wieder eine Food-Meile mit Getränken, Grill, Döner, Eis, Kaffee und Kuchen. Das Sinalco-Torwandschießen macht Vorfreude auf die Fußball-EM, Info-Stände, eine Tribüne und Toilettenwagen runden die Infrastruktur ab. Parkplätze stehen an der Matenastraße zur Verfügung und sind über die Alsumer Straße erreichbar.

Die Alsumer Straße zwischen Matenastraße und Alsumer Steig wird von Freitag, 27. Mai ab 8 Uhr bis Montag, 30. Mai, 8 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Als Ausweichstrecke steht die Kaiser-Wilhelm-Straße zwischen Hoffsche Straße in Beeck und dem Willy-Brandt-Ring in Marxloh zur Verfügung.

Diese Veranstaltung wird erst durch folgende Sponsoren möglich gemacht:

Premiumsponsor und Namensgeber Fun Cup: GEBAG
Hauptsponsoren: Stromberg Gerüstbau GmbH, ThyssenKrupp Steel Europe und Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Co-Sponsoren: Volksbank Duisburg, Deutsche Sinalco GmbH